Was habe ich was die anderen nicht haben, was haben die anderen was ich nicht habe?

„Was haben die anderen, was ich nicht habe?“ und „Was habe ich, was die anderen nicht haben?“ Diese Fragen stellt das Department für öffentliche Erscheinungen im Sommer 2019 im Rahmen des Kunstprojekts FOKUS FAVORITEN im neuen und alten Teil des Wiener Favoritenviertel.

Beschreibung des Projekts:

Der öffentliche Raum als Ort der Meinungen und ihrer Veröffentlichung beschäftigt das Münchner Department für öffentliche Erscheinungen, Carola Vogt, Gabriele Obermaier und Peter Boerboom. In FOKUS FAVORITEN interessiert die Gruppe sich für die Selbsteinschätzung und Fremdwahrnehmung der Lebenssituation bei den NeubürgerInnen und alteingesessenen BewohnerInnen. Die Antworten auf die Fragen: „Was haben die anderen, was ich nicht habe?“ und „Was habe ich, was die anderen nicht haben?“ zeigen eine vielschichtige Sicht von innen nach aussen, und anders herum; auf sich selbst und auf das andere. Die Aktion lädt die BewohnerInnen ein, über das eigene Viertel nachzudenken und sich bewusst zu machen was ich habe und wie ich bin. Nach mehreren persönlichen Befragungen vor Ort werden die individuellen Antworten der GesprächspartnerInnen auf dem Columbusplatz präsentiert. Die Meinungsbekundungen treten auf farblich differenzierten Streifen als Installation im öffentlichen Raum in Erscheinung.

Potenziale kultureller Bildung:

Unsere Ästhetik der Kommunikation ist eine Einladung im öffentlichen Raum aus dem individuellen Raum-Zeit-Kontinuum herauszutreten und durch die Partizipation an einem Kunstprojekt seine Meinung zu einer öffentlich gestellten Frage abzugeben. Bei diesen temporären Kunstaktionen findet unter der Regie des Departments gesellschaftliche und demokratische Teilhabe statt.

Zusatzmaterialien:

www.department-for-public-appearances.org

https://www.koer.or.at/projekte/fokus-favoriten/haben-und-sein/

Ansprechpartner*innen:

Department für öffentliche Erscheinungen: Peter Boerboom, Gabriele Obermaier, Carola Vogt / KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien: Martina Taig
www.department-for-public-appearances.org / www.boerboom-vogt.de / www.gabriele-obermaier.de

Institution und Projektträger:

www.department-for-public-appearances.org
https://www.koer.or.at/

Sparte/n:

Bildende Kunst

Zielgruppe:

Alle im öffentlichen Raum Anwesende

Zurück zur Übersicht

Scroll to Top