6.10.21 // 10.00 – 11.30
Kinder und Kitas im Mittelpunkt des öffentlichen Raumes – Potentiale frühkindlicher kultureller Bildung?

Öffentlicher Raum ist jederzeit frei zugänglich. Was aber ist für Kinder wirklich öffentlich? Wie können sich Kinder den öffentlich Raum erobern? Welche Gestaltungsräume gibt es für sie in der Stadt? Wie kann eine flächendeckende Beteiligung von Kindern in öffentliche Planungsforen gelingen? Wo bieten sich Brach- und Explorationsräume außerhalb von vorstrukturierten Kinderräumen, die Kitas für kulturell-ästhetische Bildung nutzen und gestalten können? Gerade mit Blick auf die immer kleiner werdenden Außenräume und Innenräume der Kitas ist das eine wesentliche Frage.

Im Workshop soll außerdem gemeinsam überlegt werden, welche Möglichkeiten sich für Kinder und Familien, Kitas und Kitagruppen in der Vernetzung mit anderen Institutionen und Akteur*innen bieten, um Kulturelle Bildung außerhalb der Kita im öffentlichen Raum erfahrbar und gestaltbar zu machen, damit auch für die Kinder und Familien ein Zugang zu Kultureller Bildung geschaffen wird, die oft wenig Berührung damit haben.

Dialog-Workshop:

Prof. Dr. Birgit Dorner, Professorin für Kunstpädagogik an der Katholischen Stiftungshochschule München, und Waltraud Mast, Referat für Bildung und Sport, KITA, FB/FP möchten mit Ihnen diese Fragen diskutieren und ihre Visionen teilen. Sie laden Erzieher*innen und Akteur*innen der Kulturellen Bildung dazu ein, Teil eines Netzwerkes zu werden, das anfängt, Dinge neu zu denken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top