Hört ihr mich?

Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung hat im Februar 2021 die Jugendtalkreihe München 2021 initiiert, weil der Aktionsradius für alle sehr eingeschränkt war und damit auch die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Ziel der Online-Jugendtalk-Serie „Hört ihr mich?“ für Münchner*innen zwischen 14 und 21 Jahren war es, einen Dialog zu beginnen: Verantwortliche aus Politik und Planung erfahren von Jugendlichen aus erster Hand, was sie bewegt und was sie brauchen – in der Krise und danach.

 

Beschreibung des Projekts:

Die Anliegen von Jugendlichen hör- und sichtbar zu machen, ist Ziel des Arbeitskreises Kinder- und Jugendbeteiligung. Weil der Aktionsradius in der Pandemie für alle sehr eingeschränkt war und damit auch die Möglichkeit sich zu beteiligen, hat der AK die fünfteilige Online-Reihe „Jugendtalk München 2021“ initiiert.
Souverän moderiert und gestreamt von der LiFE-Jugendredaktion konnten junge Menschen mit Stadträt*innen und Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung diskutieren und ihre Themen vorbringen. Ziel der Talks war es, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam auszuloten, was an Veränderungen und Verbesserungen nötig und möglich ist.
An jedem Talk wirkten 5-8 Jugendliche und 3 Stadträt*innen verschiedener Parteien mit. Im Livestream über you-tube wurde die Veranstaltung nicht nur von weitaus mehr Teilnehmer*innen mitverfolgt , sondern via chat oder über whats-app-Sprachnachrichten konnten auch Beiträge in die Diskussion eingebracht werden.
Von Februar bis Juni 2021 wurde jeden Monat ein anderes aktuelles Thema aus der Lebenswelt junger Leute öffentlich verhandelt. Jugendliche konnten auch selbst Themen vorschlagen.

Potenziale kultureller Bildung:

Die kurzfristig ins Leben gerufene Talkserie zeigt auf, dass mit dem Zusammenwirken unterschiedlicher Kooperationspartner sehr schnell auf Bedarfe reagiert werden und ein neues Format entwickelt werden kann, wenn die Partner ihre Ressourcen und Qualitäten bündeln: Die Themen der Jugendlichen wurden im digitalen Raum nicht nur einmalig zu einem Termin öffentlich verhandelt, sondern hatten eine große Reichweite, weil sie auch nach dem Live-Termin via stream sichtbar und hörbar für viele Jugendliche, Erwachsene und Fachkräfte wurden, die sich nach wie vor damit aktiv auseinandersetzen können.

Zusatzmaterialien:

www.ak-kinderundjugendbeteiligung.de

Ansprechpartner*innen:

Marion Schäfer (für die Anmeldung), Miriam Mahlberg und Robert Pechhacker (für die Durchführung)

kinderforum@kulturundspielraum.de

Institution und Projektträger:

Kultur und Spielraum e.V.

Sparte:

Jugendbeteiligung

Zielgruppe:

Münchner*innen zwischen 14 und 21 Jahren

 

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top