Handbuch KIEZkunst

Die .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. bietet auf ihrer Webseite ein Methoden-Handbuch, welches dazu einlädt eigene Utopien mit künstlerischen Aktionen im Kiez und im Digitalen sichtbar zu machen und mit anderen zu teilen. Es gibt einen programmierten Chatbot, der durch den Prozess begleitet. Außerdem wird in einem Video alles zum Thema KIEZkunst erklärt.


Beschreibung des Projekts:

Handbuch KIEZkunst – bau dir deine Utopie: Chatbot »Solotta« lädt zum Entdecken ein.

Wie sieht es vor der eigenen Haustür aus und noch wichtiger, wie könnte es dort in Zukunft aussehen? Kreativ können mit Unterstützung eines freundlichen Roboters namens »Solotta« Utopien für die eigene Umgebung entwickelt werden. Was fehlt? Was muss weg? Was muss sich verändern?
Die .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. bietet auf ihrer Webseite ein Methoden Handbuch, welches dazu einlädt eigene Utopien mit künstlerischen Aktionen im Kiez und im Digitalen sichtbar zu machen und mit anderen zu teilen. Es gibt einen programmierten Chatbot , der durch den Prozess begleitet. Außerdem wird in einem Video alles zum Thema KIEZkunst erklärt.
“Solotta, unser freundlicher Chatroboter leitet ähnlich einer*m Workshopleiter*in durch den Workshop »KIEZkunst – bau dir deine Utopie«”, erklärt Nadia Boltes, Projektkoordinatorin bei der .lkj) Sachsen-Anhalt. “Solotta lädt ein, spielerisch die eigene Umgebung digital und analog zu erkunden und sich mit neuen Methoden der digitalen Bildung im öffentlichen Raum auseinanderzusetzen.”
Das Handbuch ist ein Tool für Jugendliche, die sich allein oder gemeinsam künstlerisch im Kiez engagieren wollen. Auch Kulturpädagog*innen und Kunstvermittler*innen können das Handbuch in ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen integrieren. Schulen oder der Jugendclubs finden hier genauso Anregungen. Es können verschiedene Szenarien, wie bspw. als Gruppe in einem Jugendclub oder als Projekttage zum Thema Stadtteilerkundung und Zukunftsforschung, nachgeschlagen werden.
Die jeweiligen Schritte des Methodenkoffers »KIEZkunst – bau dir deine eigene Utopie« bauen sinnvoll aufeinander auf. Das bedeutet aber nicht, dass es nur einen richtigen Weg gibt, die Entdeckung deines Stadtteils, Anleitung zur Aktionskunst und Formulierungen deiner Wünsche zu organisieren. Im Gegenteil, alle Materialien sollten nach den eigenen Bedürfnissen und Interessen verwendet werden. Durch die digitale Anleitung kann es jederzeit losgehen!

Potenziale kultureller Bildung:

Die Digitalisierung durchdringt unsere Gesellschaft. Der technische Fortschritt und die daraus erwachsende Vielfalt der bekannten und neuen Medien verändern unseren Alltag radikal und prägen immer früher und stärker auch die kindliche Lebenswelt. Wie kein anderer Bildungsbereich ist Kulturelle Bildung aufgefordert, die zentralen Momente von Digitalisierung pädagogisch zugänglich zu machen und zu gestalten. Denn Kulturelle Bildung bietet die Chance, die abstrakten globalen Zusammenhänge von Digitalisierung in der konkreten Praxis künstlerischer Tätigkeit allseitig erfahrbar und ihre Komplexität sinnlich zugänglich zu machen. Sowohl im produktiven als auch im kritischen Interesse spielen daher kulturelle Bildungsprozesse eine Schlüsselrolle für die gesellschaftliche Gestaltung der digitalen Zukunft. Ausgestattet mit den Kreativmethoden der Kulturellen Bildung entwickeln die Kinder spielerisch ihre eigenen Lösungsvorschläge auf komplexe Fragestellungen und setzen diese in funktionale Prototypen um. Dabei sollten die Möglichkeiten von Medien immer kreativ-künstlerisch weitergedacht werden, um neue und unerwartete Zugänge zu digitalen Kompetenzen zu eröffnen und so die Potenziale der Digitalisierung sinnstiftend einzusetzen.

Zusatzmaterialien:

https://www.lkj-lsa.de/methodenhandbuch-utopialab

Ansprechpartner*innen:

Nadia Boltes, nadia.boltes@lkj-lsa.de
Bereichsleitung Jugendbildung bei der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. und Projektkoordinatorin im Projekt Kiez 2.0 – Die Rebellion geht weiter.

Institution und Projektträger:

Wir sind der Dach- und Fachverband im Land Sachsen-Anhalt für:
kulturelle Kinder- und Jugendbildung / kulturelle Freiwilligendienste im In- und Ausland / Breitenkulturarbeit und Soziokultur
Wir sind landesweit anerkannter Träger der Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt und Dachverband für Vereine und Verbände der Kinder- und Jugendkulturarbeit in Sachsen-Anhalt.
Die .lkj) Sachsen-Anhalt ist dem Dachverband der BKJ – Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. angeschlossen

Zurück zur Übersicht

Scroll to Top