5.10.21 // 11:30 – 13:00
Freiraum.Spiel.Resilienz.

Kulturelle Bildungsangebote tragen zu einer gesunden Entwicklung bei, sie fördern den selbstbestimmten Umgang mit diversen Krisenereignissen und bieten den jungen Menschen sorgenminimierte Freiräume. Warum und wie Spiel- und Freiräume vor allem auch im öffentlichen Raum Kindern und Jugendlichen in Krisensituationen dabei helfen, psychisch und seelisch stabil zu bleiben, stellen wir in diesem Workshop vor. Je früher die jungen Menschen ihren rechtlich begründeten Zugang zu Spiel als sorgen-, angst- und zweckfreier Raum erhalten, umso mehr trägt die dabei entstehende persönliche wie gesellschaftliche Resilienz zu einer schadenreduzierten und lehrreichen Überwindung der Krise bei. Jede Krise ist eine Chance auf Veränderung und Qualifizierung von Kulturellerer Bildung. Dazu begeben wir uns außerdem ganz praktisch spielerisch-improvisierend, achtsam-kreativ auf eine Glücksreise und nutzen individuelle Freiräume real und digital.

Moderation: Viktorija Zalcbergaite & Michael Dietrich (PA/SPIELkultur e.V.)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top