Spartenwechsel:
MPZ

Die Plattform mpz-digital.de ermöglicht seit Juni 2020 spielerische Entdeckungsreisen durch verschiedenste Museen in München und Bayern. Zum Sehen, Hören und selbst Ausprobieren. In der Datenbank xponat.net geben/liefern wir didaktische und methodische Anregungen für Vermittlung im musealen Kontext.
Für Schulklassen haben wir sogenannte MusPads entwickelt: digitale, interaktive Pinnwände, deren Inhalte vertieft werden in Online-Gesprächen mit Expert*innen der Vermittlung im Museum.

Keines dieser Formate kann oder soll einen hgh kaufen deutschland Besuch im Museum ersetzen. Langfristig können sie eine digitale Ergänzung zum Museumsbesuch sein. Ihr Mehrwert liegt eben gerade im Digitalen. Sie richten sich an ein digitales Publikum. Das kann Barrieren senken, erschließt Exponate für ganz neue Zielgruppen und macht im besten Fall neugierig auf die Originale.

MPZ-digital spielt mit digitalen Formen der Vermittlung musealer Inhalte. Das könnte in Zukunft auch verstärkt zum Angebotsportfolio der Museen gehören. Xponat beleuchtet die didaktischen und methodischen Konzepte, die hinter den “Spielen” stecken und ermöglichen so auch anderen, diese zu nutzen. Die technischen Voraussetzungen sind nicht zu kompliziert oder teuer.
Im MPZ konnte und musste fast alle Energie in Richtung Digitalem gebündelt werden, um unsere Zielgruppen weiterhin zu erreichen und zu unterstützen. (Schulklassenführungen waren nur selten umsetzbar.) Gleichzeitig hatten wir es mit einem neuen, digitalen Publikum zu tun, mit anderen Nutzungs- und Sehgewohnheiten. Das erfordert neue Formate, Arbeitsweisen, Ansprachen, Perspektiven und Kooperationen.

Weiterführendes
Hier geht’s zur Übersicht: Plötzlich anders

Webseite/n:

Plattform MPZ-digital: https://www.mpz-digital.de/
Datenbank Xponat.net: https://www.xponat.net/
Informationen zu MusPads: https://www.mpz-bayern.de/mpz-aktuell/aktuelles/artikel/muspad.html
Buchung von MusPads: https://www.mpz-bayern.de/schule-museum/index.html

Ansprechpartner*innen:

Verena Eckardt, Leitung Öffentlichkeitsarbeit des MPZ, Leitung der Arbeitsgruppe MPZ-digital
Susanne Theil, Mitglied der Arbeitsgruppe MPZ-digital, teilabgeordnete Lehrerin im MPZ
Alessandra Vicentini, Projektleitung Xponat, angestellt im MPZ
Susanne Bischler, Henrike Bäuerlein, Projekt MusPads, beide angestellt im MPZ

Institution und Projektträger:

Das Museumspädagogische Zentrum (MPZ) ist eine Einrichtung des Freistaates Bayern und der Landeshauptstadt München. Es entwickelt und realisiert Museums- und Stadtführungen, Werkstattprogramme, Fortbildungen und Freizeitveranstaltungen. Es fungiert als Agentur für Vermittlung im Museum, berät Museen bei didaktischen Fragen und veröffentlicht Schriften zu Museen und zur Museumspädagogik.
Alle Plattformen und Datenbanken entstehen in Kooperation mit unseren Partnermuseen. Die Plattform Xponat entstand u.a. zusammen mit dem Landesverband Museumspädagogik Bayern e.V., dem Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) und der Bayerischen Museumsakademie.

Sparte/n:

Digitale Kunst- und Kulturvermittlung

Zielgruppe/n:

Privatpersonen jeden Alters, Lehrkräfte, Pädagogisches Fachpersonal, Schulklassen

Scroll to Top