BNE:
Die Südpolschlaumeierei

Welt erforschen – Zukunft erfinden
Die Südpolschlaumeierei Ein kreatives Mitmach-Projekt für Kinder
Wie können wir heute so leben, dass nachfolgende Generationen ihr Leben ebenfalls selbstbestimmt gestalten können? Kinder zwischen 8 und 12 Jahren setzen sich sinnlich-kreativ mit verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen auseinander. Dabei entwickeln sie eigene Ideen für ein zukunftsfähiges gutes Leben, welche sie mit künstlerischen Mitteln zum Ausdruck bringen.

Das zweijährige Bildungsprojekt richtete sich an Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren und wurde von Ökoprojekt MobilSpiel e.V. gemeinsam mit der Feierwerk Südpolstation im Rahmen der Lernpartnerschaft Zukunft durchgeführt. Konzipiert wurde das Gesamtprojekt mit unterschiedlichen Bausteinen, wie Schulklassenprogrammen, wöchentlich stattfindenden Programmangeboten in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, sowie Ferienaktionen, einer Dokumentarfilmreihe zu ausgewählten Themen nachhaltiger Lebensstile mit einem anschließenden Filmgespräch für Kinder und Familien.
Ziel des Projektes war es Themen der Nachhhaltigkeit und globalen Gerechtigkeit für Kinder praktisch aufzuarbeiten. In verschiedenen Formaten konnten so Anknüpfungspunkte mit ihrem Alltag finden, umsetzen, Bezug zu ihrer Lebenswelt herstellen, neue Perspektiven kennenlernen, Kinderrechte kreativ erfahren, Mitbestimmungsmöglichkeiten erproben und sich als Gestalter*innen von Gegenwart und Zukunft erleben.

Durch die Erstellung der Broschüre von Ökoprojekt MobilSpiel e.V. über das gemeinsame Projekt ist es uns ein Anliegen, dass das Projekt auch von anderen Akteur*innen durchgeführt oder Ideen gebend ist. Diese Broschüre dokumentiert den Hintergrund, die Zielsetzung und die Erfahrungen aus dem Projekt „Welt erforschen – Zukunft erfinden“ von 2018 bis 2019. Sie bietet eine Zusammenstellung von Methoden und Aktionsideen für die pädagogische Praxis. Dazu wurden verschiedene, besonders für den Alltag von Kindern relevante, Lebensstilthemen ausgewählt und ein Zusammenhang zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 hergestellt. Die in dieser Broschüre festgehaltenen Methoden richten sich an Multiplikator*innen als Anregung für die Umsetzung von Bildungsprojekten in ihrer pädagogischen Praxis mit Kindern, die auch unter den aktuellen Anforderungen umgesetzt werden können. Die Broschüre kann bei Ökoprojekt MobilSpiel e.V. bestellt werden oder auch in digitaler Form angefordert werden.

Weiterführendes
Hier geht’s zur Übersicht: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Webseite/n:

www.oekoprojekt-mobilspiel.de
Die von Ökoprojekt MobilSpiel e.V. erstellte Broschüre ist HIER zu finden, Unter dem Punkt: SDGs und kulturelle Bildung – Praxisleitfaden zu den SDGs

http://suedpolstation.feierwerk.de
Impressionen auf dem Feierwerk-Blog:
https://blog.feierwerk.de/rueckblick-auf-die-schlaumeierei-in-der-suedpolstation-ein-projekt-mit-dem-mobilspiel-e-v/
https://blog.feierwerk.de/kunstwerkstattnatur-in-der-suedpolstation/
https://blog.feierwerk.de/street-art-goes-bauwagen/
https://blog.feierwerk.de/schlaumeierei-deine-meinung-zaehlt/

Ansprechpartner*innen:

Dorothea Mozart , Ökoprojekt MobilSpiel e.V.
Dani Angersbach , Feierwerk Südpolstation

Institution und Projektträger:

Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ist eine Münchner Umweltbildungseinrichtung und bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Familien sowie Schulklassen Projekte zu Nachhaltigkeitsthemen an, führt Fortbildungen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung durch und vernetzt die BNE-Akteur*innen in München.
Die Freizeitstätte Südpolstation unter der Trägerschaft des Feierwerk e.V. befindet sich in Neuperlach Süd. In den Bereichen Kindertreff & Krea(k)tiv-Werkstatt, Jugendtreff PC-Pool und dem Kinder- und Jugendradio Südpolshow gibt es hier ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche.
Gefördert wurde das Projekt vom Bayrischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, von Sozialreferat und Kulturreferat der Landeshauptstadt München sowie Künstlerbedarf BÖSNER,

Sparte/n:

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zielgruppe/n:

Kinder zwischen acht und zwölf Jahren (regelmäßig teilnehmende Kinder aus der Nachbarschaft, Schulklassen, sowie externe Ferienprogramm Nutzer*innen etc.) mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen, sowie ihre Eltern, Lehrkräfte und die Mitarbeiter*innen der Feierwerk Südpolstation.

Scroll to Top