Spartenwechsel:
Monster LAB

Das Monster LAB war ein Staffel-Theaterprojekt des Schauburg LAB aus der vergangenen Spielzeit 19/20. In 7 aufeinander aufbauenden Theaterlaboren konnten sich Kindern & Jugendliche in den verschiedenen künstlerischen Spielfeldern des Theaters (Spiel, Text, Stimme & Körper, Tanz, Musik & Geräusch, bild. Kunst, u.v.m.) austoben, am Ende sollte daraus ein Theaterstück hervor gehen. Dann kam alles anders…

Das Schauburg LAB (für Labor) versteht sich als offener Raum für ungezähmte Kreativität. Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen dürfen sich hier in den verschiedenen künstlerischen Spielfeldern des Theaters (Spiel, Text, Stimme & Körper, Tanz, Musik & Geräusch, bild. Kunst, u.v.m.) ausprobieren und experimentieren. Die Spielleiter*innen sind Expert*innen aus verschiedenen Bereichen (Theater, Musik, Tanz, bild. Kunst, Mode & Kostüm, Poetry, Bühnenbild) und haben die Aufgabe, Partizipation zu ermöglichen, kreative Lust an künstlerischen Gestaltungsprozessen zu entfachen und die Mitmachenden in Verwirklichung ihrer Ideen zu empowern. Die Haltung ist daher idealerweise nicht erzieherisch, sondern suchend. Das heißt, mit den Teilnehmer*innen auf Augenhöhe zu forschen, zu experimentieren und ergebnisoffen zu arbeiten. Das kann sowohl im öffentlichen Raum, als auch im Theater passieren.

Das Projekt Monster LAB zeigt, wie unterschiedliche künstlerische Felder in einem Staffelprinzip organisiert werden können, um am Ende ein großes Theaterprojekt zu realisieren. Unter Corona hat sich das Konzept stetig gewandelt und weiterentwickelt, so dass am Ende kein Theaterstück, sondern eine umfangreiche Multimedia Ausstellung daraus hervor gegangen ist.

Weiterführendes
Hier geht’s zur Übersicht: Plötzlich anders

Webseite/n:

https://www.schauburg.net/de/lab

Ansprechpartner*innen:

Till Rölle – Musik- und Theaterpädagoge – Schauburg LAB/ till.roelle@muenchen.de/ Telefon +49 (0)89 233 371 59
Till hat Architektur, Musik- und Germanistik studiert, hat Erfahrung als Musiker, Tellerwäscher, Papa, Theaterpädagoge und Komponist gesammelt und ist stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er unter der Leitung von Andrea Gronemeyer als Musik- und Theaterpädagoge an der Schauburg engagiert.

Institution und Projektträger:

Schauburg – Theater für junges Publikum der LH München/ Franz-Joseph-Str. 47

Sparte/n:

Theater, Musik, Tanz, Kunst

Zielgruppe/n:

Kinder & Jugendliche von 6-16 Jahre

Scroll to Top