Spartenwechsel:
Hörspielprojekt “Die Zeitjäger”

Corona ließ das alljährliche Theaterprojekt der musisch-kreativen Aton-Schule nicht zu, also wagten wir ein Experiment und machten unser erstes Hörspiel “Die Zeitjäger”. Ziel dabei war, den Kindern zu vermitteln, dass wir mit Kreativität besonders in Krisenzeiten auch andere künstlerische Formate entdecken können.

Vergangenes Jahr war das Theaterstück “Die Zeitfabrik” sehr erfolgreich aufgeführt worden und die Geschichte noch sehr präsent, deshalb entschieden wir uns für eine Fortsetzung – “Die Zeitjäger”. Der Start über die Lehrerschülerplattform fiel dadurch leichter.
Im Homeschooling entwickelten wir über Teams und Telefon Ideen zur Geschichte, Dialoge, dramaturgische Möglichkeiten, Lieder und Geräusche. Die Schüler*innen nahmen zu Hause mit Handys auf und teilten die Aufnahmen. Als wir uns wieder in der Schule treffen durften, probierten wir die Ideen zu Liedern, Texten, Geräuschen und Atmosphäre aus. In Kleingruppen wurde intensiv gearbeitet, gefeilt und aufgenommen. Technisch kamen ein Laptop, zwei Kameras, zwei Mikros und ein Audiointerface zum Einsatz, die Tonaufnahmen wurden mit Audacity bearbeitet. Die Schüler*innen lernten den Umgang mit der Technik und begleiteten unsere Arbeit filmisch. Somit produzierten wir ein 45min. Hörspiel und eine 30min. Filmdokumentation zum Making Of.

Meine Schüler*innen waren für das Projekt auch über Teams schnell zu begeistern und wie die Eltern rückmeldeten auch aktiv unterwegs mit Aufnehmen. Die Kinder organisierten sich sogar selbständig auf Teams um ein Gedicht oder einen Liedtext gemeinsam zu entwickeln. Wir konnten viel im Freien unterwegs sein und aufnehmen. Die Arbeit in Kleingruppen war möglich. Die Kinder entwickelten buchstäblich ein neues “Hören”, was man für die Atmosphäre eines Audios brauchen kann. Mit Audio bildhaft Atmosphäre schaffen, war eine neue Erfahrung und hat allen viel Spaß gemacht. Durch die filmische Begleitung kamen auch jene zum Zug, die einfach gerne darstellen. Um dem Datenschutz gerecht zu werden, bastelten und trugen alle Masken für die Filmaufnahmen.

Weiterführendes
Hier geht’s zur Übersicht: Plötzlich anders

Webseite/n:

Die Filmdokumentation als DVD und das Hörspiel als CD können auf Anfrage über manuela.serafim@gmx.de bezogen werden.
(In Kürze gibt es eine Homepage über die mehr Informationen abrufbar sein werden.)
www.aton-schule.de

Ansprechpartner*innen:

Manuela Serafim, Freischaffende Theaterpädagogin, Videografin, Musikerin und Coach. Seit 4 Jahren Theaterleiterin in der Aton-Schule für Mittel- und Oberstufe.

Institution und Projektträger:

Die Aton-Schule verbindet in ihrem Konzept bewährte Elemente der Reformpädagogik mit neuen Elementen. Sie eröffnet den Schüler/innen den Weg zur Selbstentfaltung, fördert die Kreativität, betont musisch-ästhetische und künstlerische Inhalte und verbindet die allgemeinen Unterrichtsfächer mit diesen. Sie ermöglicht eine individuelle Förderung der Schüler/innen in jahrgangsübergreifenden Gruppen, lässt Raum für individuelle Lernwege und fördert achtsames Miteinander.

Sparte/n:

Theater, Hörspiel und Film

Zielgruppe/n:

11 – 16 Jahre

Scroll to Top