BNE:
Mobiler Kräutergarten

Mobiler Kräutergarten für Kids: Bauen, pflanzen und digital teilen!

ICOYA lieferte an die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen den Pflanzkasten aus Holz als Bausatz, Bio-Erde sowie vier Bio-Kräuter-Setzlinge (Schnittlauch, Petersilie, Minze, Koriander). Durch digitale Videokonferenzen mit Fragerunden und gemeinsamem Kochen fand regelmäßig ein sehr aktiver und lebendiger Austausch statt. Zudem konnten die Kids handwerklich und kreativ tätig werden – beim Bauen sowie bei der farblichen Gestaltung des Pflanzkastens. Den Kindern und Jugendlichen wurde so ein Tätigkeitsbereich eröffnet, der häufig eine untergeordnete Rolle im großstädtischen Leben spielt: Das Einsetzen, Pflegen und Ernten von Nutzpflanzen. Außerdem animiert das Ernten von Kräutern zum Selbstkochen und fördert so einen gesunden Lebensstil. Die TeilnehmerInnen dokumentierten regelmäßig die Fortschritte des Projekts in Form von Fotos. Besonders schöne und gelungene Pflanzkästen und Kräutergärten sowie eigens entwickelte Kräuterrezepte wurden prämiert. Es enstand ein Kräuter-Rezeptbuch.

In der von Ausgangsbeschränkungen und sozialer Distanzierung geprägten Corona-Zeit ermöglichten wir den Kinder und Jugendlichen, an einem gemeinsamen Projekt teilzunehmen. Das Bauen, Gestalten und Bepflanzen des Kräuterkastens bot den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, aktiv etwas zu gestalten und sich mit den WorkshopleiterInnen und den anderen TeilnehmerInnen in einen lebendigen Austausch zu treten.


Weiterführendes

Hier geht’s zur Übersicht: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Webseite/n:

Mehr Infos: https://www.icoya-muenchen.de/projekte/mobiler-kräutergarten-für-kids/
Aufruf: https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/münchen/bauen-pflanzen-und-digital-teilen,127031.html
Reportage beim BR: https://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/interkulturelles-magazin/mobile-kraeutergaerten-fuer-kids-icoya-100.html

Ansprechpartner*innen:

Gerda Kindelán Roché, ICOYA e.V., geschäftsführender Vorstand, info@icoya-muenchen.de, Mobil: 0173/5783683
Projektleitung und Konzept
Sinaver Uka-Kargus, Projektkoordination und – begleitung, Tutorials
Sonja Bandrowska, Projektdurchführung, Entwicklung Kräuter- und Kochtutorials, Kochbuch
Daniel Koblowsky, pädagogische Begleitung
Sebastian Schulke, Pressearbeit, Entwicklung von Tutorials

Institution und Projektträger:

ICOYA – die International Connection Of Young Artists”” wurde 2005 gegründet. Unsere Handlungsfelder sind Kulturelle Bildung, Gesundheit, Umwelt sowie politische Bildung. In Kooperation mit Schulen, Jugendzentren und Flüchtlingsunterkünften führen wir Workshops und ganztagesbetreute Feriencamps (sogenannte Straßen-Kunst-Camps) für Kinder und Jugendliche durch. Dabei sind Partizipation und Teilhabe zentrale Bestandteile. Unsere Zielgruppe umfasst alle Bildungs- und Einkommensschichten sowie die verschiedensten Herkunftskulturen. Ziele unserer Projekte sind die Förderung von Kreativität, interkulturellem und sozialem Lernen, Toleranz und Respekt. Das Projekt wurde vom Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München – Biostadt München sowie von privaten Spendern unterstützt.

Sparte/n:

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zielgruppe/n:

Besonders berücksichtigt wurden bei diesem Projekt Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien, Flüchtlingsunterkünften, Kinderheimen und Förderzentren.
Altersgruppe 3 – 20 Jahre.

Scroll to Top